Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Rentenangelegenheiten

Foto eines älteren Ehepaares beim Spaziergang

Älteres Ehepaar beim Spaziergang, © colourbox.com

01.12.2017 - Artikel

Beantragung einer deutschen Rente

Bei den deutschen Auslandsvertretungen können weder Renten beantragt noch Rentenberatungen durchgeführt werden.

Sollten Sie Fragen zu Ihrer deutschen Rente haben, so wenden Sie sich bitte direkt an Ihre deutsche Rentenversicherung.

Für allgemeine Fragen zum Thema deutsche Rentenversicherung können Sie sich auch an die Verbindungsstelle für Spanien der Deutschen Rentenversicherung Rheinland in Düsseldorf wenden, die auch über einen kostenlosen Telefonservice verfügt.

Kostenloses Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung Rheinland:

Tel.-Nr. 00800 1000 4800 (ohne Vorwahl für Deutschland)
Montag-Donnerstag von 7:30 Uhr – 19:30 Uhr
Freitag von 7:30 Uhr – 15:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass der kostenlose Telefonservice nur auf Deutsch zur Verfügung steht.

Schriftliche Anfragen können hingegen auch in Spanisch erfolgen.

Deutsche Rentenversicherung Rheinland
Verbindungsstelle für Spanien
Königsallee 71
D- 40215 Düsseldorf
Tel: 0049 / 211 / 9370 oder 937 / 3728
Fax: 0049 / 211 / 937 / 3096
E-Mail: post@drv-rheinland.de
Web: www.deutsche-rentenversicherung-rheinland.de

Sollten Sie von Ihrer deutschen Rentenversicherung ein Schreiben auf Deutsch erhalten haben und eine Übersetzung benötigen, so müssten Sie diese bitte selbst veranlassen. Von den deutschen Auslandsvertretungen können leider keine Übersetzungen vorgenommen werden.

Wenn Sie früher einmal in Deutschland gearbeitet haben, nun aber in Spanien leben, sollten  Sie Ihre deutsche Rente über die spanische Rentenversicherung „Dirección Provincial del Instituto Nacional de la Seguridad Social“ (INSS) beantragen, die Ihren Antrag dann an die Deutsche Rentenversicherung weiterleitet. Dieser Weg empfiehlt sich insbesondere dann, wenn neben dem Anspruch auf eine deutsche Rente auch Ansprüche auf eine spanische Rente bestehen. Das INSS ist verpflichtet, Ihren Antrag entgegenzunehmen.

Informationen, wo sich die für Ihren Wohnort zuständige Zweigstelle der spanischen Sozialversicherung (INSS) befindet, erhalten Sie im Internet unter:  www.seg-social.es.

Sie können Ihren Antrag für eine deutsche Rente allerdings auch bei der Verbindungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Düsseldorf stellen.

Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens 60 Monate, also insgesamt 5 Jahre in die deutsche Rentenversicherung eingezahlt haben müssen, bevor Sie einen Anspruch auf eine deutsche Rente erhalten.

Zur Erfüllung dieser Mindestversicherungszeit, genannt Wartezeit, werden nach dem Europarecht deutsche Zeiten und Versicherungszeiten in den anderen Mitgliedstaaten, z.B. Spanien, zusammengerechnet.

Auch ist vor Beantragung einer Rente häufig eine sogenannte Kontenklärung bei der deutschen Rentenversicherung notwendig, bei der geklärt wird, wie lange Sie tatsächlich Beträge zur Rentenversicherung in Deutschland geleistet haben. Bei Fragen zur Kontenklärung wenden Sie sich bitte auch an die Verbindungsstelle der deutschen Rentenversicherung in Düsseldorf, deren Kontaktdaten oben stehen.

Das reguläre Renteneintrittsalter beträgt in Deutschland derzeit 65 Jahre und 7 Monate, wird jedoch bis 2029 schrittweise auf 67 erhöht. Sonderregelungen bestehen zum Beispiel für Personen mit Behinderungen oder solchen, die während ihres Arbeitslebens arbeitslos waren.

Auch besteht einmal jährlich an ausgewählten Orten in Spanien und nach Terminvereinbarung die Möglichkeit, eine individuelle Information der Deutschen Rentenversicherung zu erhalten. Die Termine werden rechtzeitig auf den Webseiten der deutschen Auslandsvertretungen bekannt gegeben.

Bezieher einer Rente aus Deutschland

Konkrete Fragen zu Ihrer Rente klären Sie bitte direkt mit Ihrer deutschen Rentenversicherung, deren Kontaktdaten Sie Ihren bisherigen Unterlagen oder dem letzten Schreiben, das Sie von Ihrer Rentenversicherung erhalten haben, entnehmen können.

Sollten Sie Fragen zu Ihrer Rentenzahlung haben, eine Änderung Ihrer Bankverbindung oder Anschrift wünschen, so wenden Sie sich bitte direkt an den Rentenservice der Deutschen Post.

Lebensbescheinigungen oder Sterbeurkunden von Rentenempfängern übersenden Sie bitte ebenfalls  direkt an den Rentenservice der Deutschen Post.

Bitte beachten Sie, dass der Telefonservice der Deutschen Post nur auf Deutsch zur Verfügung steht.

Tel: 0049 221 5692 777 
(Montag – Donnerstag  8:00 Uhr  - 18:00 Uhr und Freitag  8:00 Uhr – 17:00 Uhr)

Schriftliche Anfragen können auch in Spanisch erfolgen, wobei stets der Name Ihrer Rentenversicherung, sowie Ihre Rentennummer angegeben werden muss.

Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
13496 Berlin / Deutschland
E-Mail: post@drv-rheinland.de
Fax: 0049 221 5692 778

Alle oben angegebenen Änderungen und Mitteilungen können Sie dem Rentenservice der Deutschen Post auch schnell und einfach im Internet online in deutscher und englischer Sprache übermitteln:

In deutscher Sprache:  http://www.deutschepost.de/de/r/rentenservice.html

In englischer Sprache: http://www.deutschepost.de/en/r/rentenservice.html 

Internationale Rentenberatung 2019

Auch 2019 finden wieder Internationale Rentenberatungstage in ganz Spanien statt. Jeder Interessent hat die Möglichkeit, Fragen zu seinen  Rentenansprüchen zu stellen. Die deutsche Rentenversicherung und die spanische Sozialversicherung beraten Sie gemeinsam und kostenlos. Nur sollten Sie bei Interesse rechtzeitig Ihren Termin ausmachen, näheres dazu finden Sie auf unserem Merkblatt.

Internationale Rentenberatung 2019

Merkblatt und Hinweise

Rentenangelegenheiten

Lebensbescheinigungen

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Eidesstattliche Erklärung für Rentner ohne ständigen Wohnsitz in Spanien - Declaración jurada para pensionistas sin permanencia continuada en Espana

Nützliche Links

Broschüre über Ihre Rentenzeiten in Spanien

Deutsche Rentenversicherung Rheinland

Deutsche Rentenversicherung Bund

Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See

Rentenservice der Deutschen Post

Häufig gestellte Fragen - Rentenservices der Deutschen Post

Spanische Rentenversicherung

Besteuerung der deutschen Rente


nach oben