Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Grußwort von Generalkonsul Peter Rondorf anlässlich des Mauerfalls am 9. November 1989

East-Side-Gallery, Denkmal, Graffiti, Berliner Mauer,

East-Side-Gallery, Berlin-Friedrichshain. Open-Air -Galerie. Auf dem erhaltenen Teilstück der Berliner Mauer kommentierten Künstler den Mauerfall und die politische Wende 1989/90. Heute ist die Open-Air -Galerie mit ihren Graffitis eine der touristischen Haupt- Attraktionen in Berlin. Foto:Winfried Rothermel | Verwendung weltweit, © picture alliance

09.11.2020 - Artikel

Der 9. November scheint ein Schicksalstag der Deutschen zu sein. Am 9. November 1918 wurde in Berlin die erste deutsche Republik ausgerufen. Am 9. November 1923 scheiterte der erste Putschversuch Adolf Hitlers. In der Reichspogromnacht am 9. November 1938 brannten in ganz Deutschland Synagogen und die Geschäfte Deutscher jüdischen Glaubens. Am 9. November 1989 schließlich nahm durch den Fall der Berliner Mauer die deutsche Geschichte hoffentlich eine endgültige Wendung zum Guten.

Durch das Verschwinden des Eisernen Vorhangs und die Einigung Europas ist Deutschland zum ersten Mal nur von Freunden umgeben. Umgekehrt ist der Koloss in der Mitte des Kontinents nunmehr kein Quell der Unruhe und Instabilität mehr und bedroht niemanden. Die Deutschen haben endlich ihren Platz gefunden. Dass dies so bleibt, ist Aufgabe und Verpflichtung für diese und zukünftige Generationen.

Generalkonsul Peter Rondorf am 09.11.2020

nach oben