Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aufenthaltsermittlungen in Spanien

Mann mit Lupe vor dem Auge

Mann mit Lupe vor dem Auge, © colourbox.de

01.12.2017 - Artikel

Aufenthaltsermittlungen

Da das deutsche Meldegesetz nur in der Bundesrepublik Deutschland gültig ist, besteht für deutsche Staatsangehörige im Ausland keine Pflicht, sich bei einer deutschen Auslandsvertretung anzumelden. Daher verfügen die deutschen Vertretungen in Spanien über keine Meldedaten von deutschen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Spanien.

Selbst wenn den deutschen Vertretungen die Anschriften von deutschen Staatsangehörigen in Spanien bekannt sein sollten, dürfen diese nur in begründeten Ausnahmefällen an deutsche Behörden und Gerichte weitergegeben werden. 

Eine Weitergabe der Anschriften an Privatpersonen ist nicht möglich. 

In Ausnahmefällen können sich die deutschen Vertretungen mit der gesuchten Person in Verbindung setzen und um direkte Kontaktaufnahme mit dem Suchenden bitten.

Wie in Deutschland, besteht auch in Spanien eine gesetzliche Meldepflicht. Jede Person, die sich länger als drei Monate in Spanien aufhält, ist verpflichtet, sich bei der zuständigen spanischen Meldebehörde des Wohnortes anzumelden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die Meldedaten von spanischen Behörden ebenfalls nur in begründeten Ausnahmefällen an andere Behörden weitergeben. Eine Weitergabe der Meldedaten an Privatpersonen ist nicht möglich.

Daher können die deutschen Vertretungen Aufenthaltsermittlungen über spanische Behörden auch nur im Auftrag von deutschen Behörden und Gerichten durchführen.


Selbstständige Anschriftenermittlung in Spanien

Auch in Spanien besteht die Möglichkeit, Anschriften und Telefonnummern aus öffentlich zugänglichen Anschriftenverzeichnissen selbstständig zu ermitteln.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, in Spanien wohnhafte Personen durch eine Anwaltskanzlei, ein Detektivbüro oder eine Anzeige in der deutschsprachigen Presse in Spanien ausfindig zu machen.


Merkblatt

Aufenthaltsermittlung in Spanien


Nützliche Links

offizielles spanisches Telefonverzeichnis  „Paginas Blancas“, öffentliches Anschriftenverzeichnis „Infobel“, das über eine deutschsprachige Suchmaske verfügt,

Deutschsprachige Presse in Spanien:

Mallorca Zeitung

Mallorca Magazin

Costa Nachrichten

Mehrsprachige Anwaltskanzleien in Spanien


nach oben